Suisse – Italia – Croatia

Scuol – Verona – Venezia – Croatia | Sommer 2005 | 3 Wochen

Mit dem Velo ans Meer. Wir starteten unsere Tour in Scuol und fuhren dem Etsch-Radweg entlang durch eine  zweisprachige Apfel- und Burglandschaft bis Verona, wo der ausgeschilderte Radweg endet. Wir fuhren weiter nach Venedig. Die Etsch mündet unterhalb von Venedig ins adriatische Meer. In Venedig trafen wir in grösster Sommerhitze meine Schwester und Family. Von hier aus gelangten wir per Fähre auf die Inseln in Kroatien. Die Velos brauchten wir nicht mehr viel, definitiv zu heiss! Wir gingen lieber baden und tauchen.
Diese Tour bis Verona oder Venedig ist für Tourenfahrer-Neulinge sicher zu empfehlen. Da die Route dem Fluss Etsch entlangführt, fährt man tendenziell abwärts bis Verona. Einzige « richtige » Steigung ist der Reschenpass zu Beginn der Tour gleich nach der schweizerisch-österreichischen Grenze.

Etappen

  • Scuol – Reschenpass – St.Valentin (?km)
  • St.Valentin – Bolzano (107km)
  • Bolzano – Trento (65km)
  • Trento – Verona (91km)
  • Verona – Venezia ( 130km)
  • Venezia – Pula (Fähre)
  • Pula – Mali Losinj – Silba – Mali Losinj – Venezia (Fähre)
  • Venezia – Biel (Zug)

Highlights

  • Bolzano/Bozen: sehr velofreundlich, viele Radwege, Cafés und Terrassen, sympa
  • Deutsch-italienische Kultur
  • Fahren ohne Karte (Etsch-Radweg-Stickers folgen), oft von Strasse getrennte Velowege
  • Verona
  • Venedig, Biennale
  • Inseln Kroatien

Challenge

  • Insel hüpfen: Gute Verbindungen finden in verschiedenen Fahrplänen.
  • Auf der Insel Silba feststecken: Die alte Marina (Schiff) hatte einen Schaden und kam nicht so schnell wieder auf der Insel vorbei :-)
  • Velofahrverbot auf der kleinen Insel Silba. Zu ruhestörend. Echt.